Sunday, January 17, 2010

Ende 2009 - Anfang 2010

So, nach ner halben Ewigkeit komme ich nun endlich mal wieder dazu, meinen Blog up-zu-daten. War in letzter Zeit zu beschaeftigt um ueberhaupt mal selbst meinen Blog zu besuchen..hab glatt verpasst, dass schon die 70,000 Besucher-Marke ueberschritten wurde. Danke an alle meine Leser! :)

So nun zu den Updates.

Einige Leser haben mich ja schon darauf angesprochen und noch mehr haben sich sicherlich gewundert (und nichts gesagt), aber wie es sicher jedem schon aufgefallen ist, habe ich in den letzten Monaten garnichts mehr von meinen Hochzeitsvorbereitungen geschrieben. Das liegt daran, dass ich nicht heiraten werde. Ich habe vor einigen Monaten dazu entschieden, die Verlobung zu loesen und kann sagen, es war eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe. Ich werde jetzt aber nicht gross ins Detail gehn, weil ich mit der ganzen Sache ja schon lange abgeschlossen habe und ich mein neues Leben sehr geniese und jeden Tag eine neue Bestaetigung dafuer bekomme, mich richtig entschieden zu haben. :)

Moving on...Im Oktober haben meine Cousine Stephanie (19) und ich uns dann spontan dazu entschieden, ueber Weihnachten nach Deutschland zu fliegen. :) Mein Dad war so lieb und hat mir meinen Flug zu Weihnachten geschenkt und so gingen Steph und ich zusammen auf die Reise. Wir flogen am 17. Dezember von Boston aus ueber Amsterdam nach Stuttgart...well..zumindest hatten wir das vor. ;) Zu erst wurden wir von meim Onkel in Boston am falschen Terminal abgesetzt. Terminal C. Wir wollten nach Terminal E, weil da die ganzen internationalen Fluege gehn...nach ewigem Herumirren am Flughafen fanden wir endlich einen Shuttel, der uns nach E brachte. Dort konnten wir den Check-in-Schalter nicht finden...und uns wurde gesagt, dass Northwest von Terminal A aus fliegt. ^^ Also mussten wir wieder auf Wanderschaft. Waren SO froh, als wir endlich unser Gepaeck los waren. Dann sassen wir noch ca. 3 Stunden am Gate rum, bis wir endlich ins Flugzeug durften. Wir flogen eine halbe Stunde zu spaet los und hatten schon Bedenken, ob wir unseren Anschlussflug in Amsterdam kriegen wuerden, weil wir dort nur 1 Stunde und 15 Minuten Zeit hatten. Natuerlich kamen wir zu spaet an und mussten rennen. Anfangs wussten wir nicht mal wohin, weil wir noch nie dort waren und es weit und breit nirgends eine Info gab, zu welchem Gate wir mussten. Also rannten wir auf gut Glueck in eine Richtung, die sich am Ende sogar als die richtige herausstellte. :) Die Schlangen an der Passkontrolle waren laaaaaaang und alles stand still....nichts ging vorwaerts und wir wurden langsam unruhig, weil wir nurnoch 15 Minuten bis zu unserem Flug hatten. :-/ Wir fragten eine Frau die da arbeitete, ob es eine Moeglichkeit gab schneller durch die Kontrolle zu kommen aber sie sagte unfreundlich, wir sollten da warten wie jeder andere auch. :-/ Dann war es 9:15 Uhr, die Zeit wenn der Flug gehn sollte, als wir einen anderen Mitarbeiter sahen, der andere Leute durchlies. Wir sagte ihm, dass wir gerade unser Flugzeug verpassen wuerden und er lies uns nach vorn und wir konnten weiter. Wir rannten und bekamen schon keine Luft mehr...als wir unser Gate 10 Minuten zu spaet erreichten, war unser Flugzeug natuerlich schon weg. Wie aergerlich! Haette uns die Frau durchgelassen, haetten wir es noch erwischt. Wir gingen zu einem Schalter und fragten die Frau, was wir machen sollten. Sie sagte, wir waeren bereits auf einen anderen Flug umgebucht und sollten zum Transfer Desk gehen. Also machten wir uns auf die Suche danach und stellten uns in die Warteschlange. 20 Minuten spaeter waren wir vorn und die (mal wieder seeeeehr freundliche :-/) Dame maulte uns an und sagte, wir sollten uns ne Nummer ziehn und am anderen Schalter warten. Es haette ja nix geschadet, ein Schild aufzustellen damit man weiss, man sollte eine Nummer ziehn...denn KEINER in der Schlange wusste das. Wir mussten nochmal 30 Minuten warten bis wir endlich dran waren. Die Dame sagte, wir waeren garnicht umgebucht und sie versuchte uns auf eine andere Maschine zu buchen. Um 12:30 Uhr. Das klang gut. Also hatten wir noch eine Weile Zeit und ich rief mit dem wenigen Kleingeld dass ich vom letzten Europaurlaub uebrig hatte, meine Eltern an um ihnen zu sagen dass wir spaeter kommen. Danach sassen wir 3 Stunden am Gate rum bis der Schalter geoeffnet wurde und die Dame uns aufklaerte, dass der Flug ueberbucht sei, und wir stand-by tickets haetten. Toll! Als alle Leute im Flugzeug drin waren hatten sie noch 5 Plaetze frei...und dann kam eine 4-koepfige Familie und schnappte sie uns weg. Also wurden wir nicht mitgenommen. Wir waren wirklich genervt..und Stephanie war krank und ihr gings richtig schlecht. Ich sagte der Frau am Schalter sie solle uns umbuchen...egal was fuer ne Fluglinie...wir wollten an dem Tag noch heim. Sie nahm meine Tickets und sagte ich solle mitkommen weil sie ein anderes Boarding machen musste und danach wuerde sie sich dann um uns kuemmern. Ich lies alle Sachen bei Stephanie und ging mit der Frau mit. Aus den versprochenen 10 Minuten wurde fast ne Stunde und als das Boarding fertig war, war die Frau auf einmal verschwunden. MIT unseren Tickets! Ich dachte, das kann nicht wahr sein. Ich wandte mich an ihre Kollegin am selben Schalter, die immer nur am Telefon hing. Ich sagte ihr was passiert war und ich sollte warten. Irgendwann wars mir zu bloed und ich sagte ihr, dass ich jetzt nimmer warten will. Dann meinte sie, sie und ihre Kollegin wuerden versuchen was fuer uns zu finden. Ich ging hoch um Stephanie zu holen, die ja nicht wusste wo ich war..und unsere Handys funktionierten in Europa ja au net..also konnten wir uns net mal anrufen. Als wir wieder unten waren sagten die Damen, sie haetten versucht Fluege nach Frankfurt zu finden aber da war au nix frei. Also sollten wir auf den 16:30 Uhr Flug warten...wir haetten Chancen da mitgenommen zu werden. Also sassen wir wieder 3 Stunden rum...und dann wurde angezeigt, dass der Flug ne halbe Stunde verspaetet war...und irgendwann kam ne Durchsage, dass der Flug komplett gestrichen wurde wegen technischen Problemen. Die hundert Leute die um uns herum sassen waren alle wuetend und gingen auf die beiden Damen am Schalter los. ;) Es gab KEINEN Flug mehr..und so wurde uns angeboten, mit dem Bus oder Zug nach Stuttgart zu fahren. Wir entschieden uns fuer den Bus, weil der um 1 Uhr morgens ankommen sollte und der Zug erst um 4 Uhr und wir da keine Sitzplatzgarantie hatten und auch noch mitten in der Nacht irgendwo umsteigen sollten. Um 18 Uhr wurden wir dann zum Gepaeckband gebracht, wo jeder seine Koffer holen konnte...und wie sollte es auch anders sein...Stephanie's und mein Koffer waren NICHT da. Uns wurde gesagt, die waeren wohl schon in Stuttgart, weil wir ja morgens schon haetten fliegen sollen. Ja klar. Welches Flugzeug nimmt Koffer ohne Fluggast mit!? Oh my. Wir bekamen dann zwei tolle Reisebusse, und hatten eine lustige Truppe an Bord. Unser Busfahrer Henk tat uns ein wenig Leid, weil es sein freier Tag war und er am naechsten Tag Geburtstag hatte. Als wir dann ueber die Grenze waren fing es an zu schneien und es wurde immer mehr und mehr und schlimmer und rechts und links hingen die LKWs im Graben und wir fuhren von Koeln nach Stuttgart mit Tempo 50..und so kamen wir morgens um 4 Uhr am Flughafen an. Ich sagte meiner Mom, ich wuerde mich um 5 melden...also hatten wir noch eine Stunde Zeit unsere Koffer zu finden. Und natuerlich war keine Sau am Flughafen morgens um 4! Wir gingen nach oben zum security check wo bereits jemand rumstand...er schickte uns zur Information..und die Dame schickte uns zum Fundbuero, dass aber natuerlich erst um 6 Uhr aufmachte...gml. Von meinem letzten Kleingeld kaufte ich mir was zu trinken und ging dann noch ins Internet..und zur Kroenung der ganzen Reise krachte auch noch der Baendel meiner Tasche...ich wusst echt nicht mehr ob ich lachen oder heulen sollte. :-/ Ich rief meine Mom an und sie schickte unseren Onkel, der nur 10 min vom Flughafen weg wohnte...der holte uns um halb sechs ab und dort durften wir dan erst mal was essen und uns fuer 3 Stunden aufs Ohr hauen...dann kamen meine Eltern und wir fruehstueckten bei meiner Omi. Danach gings zurueck zum Flughafen...im Fundbuero mussten wir dann unser Gepaeck beschreiben und ich musste die Adresse angeben, wohin die Koffer geliefert werden sollten. Und dann wollte der Herr noch die Gepaeckabschnitte haben. Hehe...die haben wir in Boston aber NIE bekommen! Er wollte wissen, wie er denn nun unsere Koffer finden sollte..und wir hatten keine Ahnung. Ich haette am liebsten irgendjemandem den Hals umgedreht. Er gab mir ne Nummer wo ich anrufen sollte im Laufe des Tages. Nachmittags rief ich dann mal an und geriet an eine sehr pampige Dame...als es mir zu bloed wurde, ware ich genauso pampig und auf einmal war sie super freundlich. ;) Wir hingen ne halbe Stunde am Telefon und am Ende verstanden wir uns super gut. Sie sagte in Boston wuerden 250 herrenlose Koffer rumstehn...aber ohne die bag-tag-number koennte sie die nicht identifizieren. Ne Stunde spaeter rief ich sie wieder an, weil auf unserem Ticket ganz klein die Nummer draufgedruckt war..und der Herr im Reisebuero das nicht gesehen hatte. Aber selbst mit der Nummer waren unsere Koffer nicht zu finden. :-/
Abends kam mein Freund Marc zu uns, der mit uns einkaufen ging. Wir brauchten ja Klamotten und alles moegliche weil wir ja NICHTS hatten und schon 3 Tage das selbe Zeug anhatten...furchtbar. Am Sonntag kam dann mittags endlich der Anruf, dass sie unsere Koffer gefunden hatten und auf dem Weg waeren...JUHU! Als die Koffer da waren fehlten aus Stephanies Koffer ein paar Sachen aber bei mir war zum Glueck alles da. Ich hab alles umarmt, was ich aus dem Koffer geholt habe ;)
Mittags gingen wir dann nach Stuttgart auf den Weihnachtsmarkt um meine Freundin und ihren Freund zu treffen...und an den folgenden Tagen verbrachten wir viel Zeit mit meinen Freunden...gingen shoppen und auch noch auf den Ludwigsburger Weihnachtsmarkt...und an Weihnachten gabs Fondue und abends gingen wir mit meinen Freunden weg und kamen erst um sieben wieder am naechsten Morgen ;) am 25. kam dann meine Schwester mit ihrem Freund aus Mainz und am 26. gings zu einem meiner Onkels wo wir unsere grosse Familienweihnachtsfeier hatten. Es war schoen alle wieder zu sehn. Manche hatte ich schon 3.5 Jahre nicht mehr gesehn.
Leider gings am 29. schon wieder nach Hause. Die ganzen Tage wo wir da waren, hatte es nicht geschneit...aber an unserem Abreisetag schneite es...und unser Flugzeug musste in Stuttgart zwei mal enteist werden..sodass wir wieder viel zu spaet losflogen und unseren Flug in Amsterdam um ein Haar verpasst hatten. Aber dank der verstaerkten Sicherheitskontrollen schafften wir es noch rechtzeitig. Der Flug selbst war der Horror. Die Turbulenzen waren so schlimm, dass sich jeder um uns herum uebergeben musste :-/ und mir selbst gings auch elend. Und dann hatten die auch noch EIN Essen zu wenig an Bord..und es traf mich. Ich war ja schon am Verhungern... :-/ 45 min spaeter bekam ich dann ein Uebrigbleibsel aus der Business Class...wenigstens etwas. Ich war SO froh, als ich wieder amerikanischen Boden unter den Fuessen hatte und heim zu meinen Katzen konnte. Nun bin ich knapp 3 Wochen wieder daheim und hab mich wieder gut eingelebt. ;) Bei der Arbeit wirds mir auch nicht langweilig. Ich hab immer so viel zu tun...aber mehr dazu in einem anderen Blogpost.

Good morning Europe!

Bored in Amsterdam...

Stuttgarter Schlossplatz

Stephanie, me and Marc :)

Thomas, Kiri, Steph and Marc :)

Ludwigsburger Weihnachtsmarkt

On the way back home :)

4 comments:

Heike said...

Welcome back Alex. Eine Horrorstory! Da will man doch gar nicht mehr fliegen!
Gut, dass ALLES uebersstanden ist. Freue dich auf dein neues Leben! Ich drueck die Daumen.
LG Heike

steffi2282 said...

Hi Alex.

Endlich ein update. War schon ganz gespannt. :-)
Die reise hört sich ja nach dem totalen Horror an. Respekt das ihr das so ruhig durchgestanden habt.
Schön zu hören das es Dir gut geht!
Alles Liebe für 2010!

Steffi

Silvia said...

Ja Alex, ich wunderte mich schon lange, traute mich aber nichts zu sagen und moechte dir aber sagen dass mir das sehr leid tut.
Alles Gute fuer dich in 2010!!!*ausWIrueberwinkt*

Alex said...

@Silvia, danke! :) Und muss Dir nicht Leid tun. Es war ganz allein meine Entscheidung und ich hab sie nie bereut. :)
Liebe Gruesse!