Tuesday, December 16, 2008

Nachtrag - Besuch meiner Schwester

So, jetzt komme ich endlich mal dazu ueber den Besuch von meiner Schwester zu schreiben. :-)
Am Freitag den 21. November bin ich nachmittags nach Portland gefahren. Vorher hab ich mich noch schlau gemacht, wo die Busstation genau ist, nicht dass es wie Oli und mir ergeht, als wir uns nicht finden konnten im Oktober. ;-) Der Verkehr war chaotisch aber ich war puenktlich bei der Concord Coach Station, 2 min bevor der Bus meiner Schwester ankam. Wir hatten ausgemacht, dass sie mich anruft, sobald sie da ist, damit wir ausmachen koennen, wo wir uns treffen/finden. Dummerweise hatte sie in Portland absolut keinen Empfang, aber das machte nichts, weil wir uns eh gleich gesehn haben, als sie aus der Station rauskam. Es war so schoen sie nach 11 Monaten wieder zu sehn. :-) Sind uns erst mal mitten auf der Strasse um den Hals gefallen. Danach gings schnell wieder zurueck nach Augusta. Auf dem Heimweg haben wir uns noch Abendessen geholt und haben daheim dann erst mal gegessen und mit meinen Samtnasen gespielt.
Am naechsten Tag haben wir morgens meinen Wocheneinkauf gemacht und wir haben glaube ich 2 Stunden im Walmart verbracht ;-) und nachmittags kam dann noch Eric vorbei und wir sind dann zum Applebee's gegangen, zum Abendessen. Am Sonntag sind wir dann zum Old Orchard Beach gefahren, wo wir spazieren gingen. Es war ziemlich frisch (-6 Grad) und windig, aber dennoch schoen. :-) Danach sind wir noch kurz beim Portland Headlight vorbeigefahren und von da aus gings dann noch zum Borders...da muessen wir jedes mal hin, wenn wir in Portland oder Brunswick sind. ;-) Am Montag hab ich dann meiner Schwester gezeigt, wo ich arbeite und sie bekam eine Tour von unserer Tante ueber unseren Campus. Danach waren wir bei Panera und haben auf unsere Cousine gewartet, damit sie meine Schwester auch mal sehn kann und dann haben wir verschiedene Laeden abgeklappert. Leider war meine Schwester in der Woche wo sie hier war etwas krank, so konnten wir nicht all zu viel unternehmen. Zudem musste sie noch lernen und der Jetlag hat dann auch noch dazwischen gefunkt..also haben wir einen Grossteil der Zeit daheim verbracht, gelernt und sind frueh ins Bett gegangen und frueh wieder aufgestanden. ;-) Am Donnerstag war dann Thanksgiving und wir haben schon recht frueh mit den Vorbereitungen angefangen. Habe meinen Turkey gewaschen und vorbereitet, einen Kuchen gebacken, aufgeraeumt und dann mit dem Kochen angefangen. Um 14 Uhr kamen dann Eric's Eltern zu uns und wir haben uns die Baeuche vollgeschlagen und uebers Reisen gesprochen. :-) Nach dem Essen haben wir noch einen Spaziergang durch Augusta gemacht und dann sind Eric's Eltern wieder heimgegangen, und wenig spaeter auch Eric, weil er am naechsten Tag wieder arbeiten musste.
Am Freitag war dann Black Friday, der Tag an dem die Amerikaner schon morgens um 5 die Laeden stuermen um die besten Schnaeppchen zu ergattern. Meine Schwester und ich waren um 8 Uhr bei unserer Tante in Litchfield, von wo aus wir dann mit ihr und unserer Cousine nach Freeport und Portland fuhren. Die Laeden waren wirklich gestopft voll und mir persoenlich wars zu wild. In der Portland Maine Mall haben wir dann noch die Freundin von unserer Cousine getroffen, beim Mittagessen. Am Nachmittag sind wir alle k.o. wieder nach Litchfield gefahren und meine Schwester und ich wieder nach Augusta. Am naechsten Tag hab ich sie dann zur Busstation in Augusta gebracht und dann hiess es wieder Tschuessagen. Die Woche verging leider schnell, aber ich war froh, dass sie mich besuchen konnte. Bei ihrer vielen Fliegerei und ihrer Lernerei fuers Studium ist das nicht ganz einfach. Das Good-bye fiel mir irgendwie nicht so schwer wie letztes Jahr..ich denke, weil ich mich dran gewoehnt habe, meine Familie nicht zu sehn und weil ich mich hier daheim fuehle und weil ich meine Familie ja eh in ein paar Monaten schon wieder sehn werde. :-)



1 comment:

Joey said...

Ui das Essen sieht vielleicht lecker aus :). Da hast du dir aber echt Muehe gemacht.