Wednesday, February 06, 2008

Schlaflos in Alabama :-(

Es war kurz vor 4 Uhr (CST) als ich heute Morgen aufgewacht bin. Ich wurde von den Tornadosirenen aus dem Tiefschlaf gerissen. Es hat n Moment gedauert bis ich geblickt habe was los ist. Denn eigentlich war das Unwetter am Abend an uns vorbei gezogen und hat Mississippi und Tennessee getroffen. Darum hatte ich mir keine Gedanken gemacht als ich ein paar Stunden vorher ins Bett gegangen bin. Bin gleich zum Fernseher gerannt und als ich auf unsere lokale Sender geschaltet habe, hab ich bloß die komplett rote Wetterkarte gesehen :-/ Der Wettermensch redete von ein paar Touchdowns in der Umgebung (ein Tornado ist ja erst bei Touchdown ein "richtiger" Tornado) und einem Sturm der sich direkt auf unser Madison (Stadt) zubewegt und man soll gleich in seine Shelter gehen. Jason rief seinen Boss an und fragte ob er wüsste, ob irgendwelche Shelter offen hätten, aber er wusste es au net. Haben dann beschlossen daheim zu bleiben, bringt ja nix mitten in der Nacht irgendwo hin zufahren, wenns schon zu spät ist. Hab unsere Katzen eingefangen, die wie verrückt rum gerannt sind und sie in ihre Transportbox gesteckt und ins Bad gebracht. Mir war so schlecht vor Aufregung. Als der Sturm nach Madison kam hatte er gerade etwas an Kraft verloren und hatte so keinen Tornado "produzieren" können. Aber über Nord-Huntsville in Richtung Toney (da ist unsere Tierklinik) gings grad weiter, weil er wieder mehr Kraft gewonnen hatte. Als um halb fünf Entwarnung gegeben wurde für uns in Madison, bin ich langsam wieder ins Bett...und jetzt bin ich total müde. Habe wieder den TV angeschaltet und jetzt sieht man erst die Verwüstung. In einem Ort bei Decatur (nicht mal 30 min von uns weg) sind Häuser verwüstet worden und alles ist kaputt, ebenso wie unten bei Guntersville. Sie sagten, sie könnten später am Tag die Tornados einstufen. Ich weiß noch nich mal wie viele es waren. Konnte nur vor lauter Unwetter kaum noch einschlafen. Und ausgerechnet heute muss ich ne Doppelschicht schaffen..*gähn* Bin nur froh, dass wir nicht getroffen wurden.

Sie berichten von mind. 1 Toten und mind. 30 die ins Krankenhaus gebracht wurden und es werden auch noch ein paar Leute vermisst. :-(


5 comments:

Isa said...

Oh je oh je, das hoert sich ja gar nicht gut an :( Zum Glueck hat es euch nicht direkt getroffen - also ich meine: dann lieber zu wenig Schlaf als das jetzt euer Haus nicht mehr komplett stehen wuerde! Hab aber auch gedacht, dass es eigentlich an euch vorbeigegangen ist (hab naemlich die Orte am Abend mit m halben Ohr im Radio verfolgt) - tja, kam dann doch noch ne "zweite Welle" :( Hoffe du stehst den Tag irgendwie durch und kannst dann heute Abend moeglichst frueh ins Bettchen zum Schlaf nachholen. LG...

Alex said...

Danke, ja bin auch froh, dass es nicht Madison getroffen hat. Weisst, sie sagen immer das Unwetter kommt zu uns aber irgendwie wird jeder STurm schwaecher kurz bevor er zu uns kommt...darum hab ich gestern au keine Gedanken darueber verloren. Vor allem weil die "Hauptwelle" ja scho durch war. Wenn man das tagsueber am TV verfolgen kannn ist man wenigstens drauf vorbereitet..aber ich hatte in den ersten paar Sekunden heut Nacht echt Panik weil als ich meine Augen aufgemacht hab wars ganz hell im Schlafzimmer wegen den endlosen Blitzen :-/
Morgen hab ich zum Glueck frei und kann ausschlafen ^^

Silvia said...

Hab auch eben die Bilder im TV gesehen, nur gut dass alles ok ist bei euch!

Isa said...

Na ich denk mal, auch wenn ihr in euren Breitengraden mit solchen Unwettern rechnet bzw. rechnen muesst, so wuerde ich das wohl trotzdem jedes Mal nicht einfach auf die leichte Schulter nehmen. Vorallem so aus dem Schlaf ueberrascht - da musst ja erstmal einen klaren Gedanken fassen. Hab heute morgen auch an eure Babys denken muessen - die wussten ja gar nicht was da jetzt mit denen passiert %-) Wuensch dir einen guten & geruhsamen Schlaf :)

Joey said...

Meine arme Kleine! :( Klingt echt furchteinfloessend was du erlebt hast, und ich bin sooo froh dass ihr alles heil ueberstanden habt und in einer Gegend wohnt wo der Tornado an Staerke verliert. So sehr wie ich die USA auch liebe habe ich vor den Tornados am meisten Angst und Respekt. Wolltest du nicht mal Tornados "jagen"? ;) Ist denke ich doch anders wenn man mitten drin ist, oder?