Wednesday, November 29, 2006

Danke...

...für die vielen lieben Comments und gut gemeinte Ratschläge/Tips. Aber ich hab mich trotzdem gegen den Job entschieden. Hab mit Jason drüber geredet, und er meinte auch, das hätte alles keinen Sinn wenn ich da garnicht arbeiten will und es mich so fertig macht, dass ich nicht mal schlafen kann, auch wenn ich nicht lange dort war. Ich hatte mich für den sales floor beworben (daytime stocker), weil ich da eigentlich nicht all zu viel Kontakt mit den Kunden gehabt hätte (wie an der Kasse z.B. darum hatte ich mich ja auch extra NICHT als cashier beworben) und die Leute im Interview wussten, dass ich Probleme mit der Sprache habe. Vorallem weil die in Alabama ja eh komisch sprechen ;) Aber das hat sonst keinen gejuckt und ich finds nicht okay, wenn man mit nem Buch an ner Kasse abgestellt wird und man sich alles selbst beibringen muss...und nachdem ich mir das ne Std versuchte selbst bei zu bringen wurd ich an die Kasse gestellt...das wäre ja nicht so schlimm gewesen, wenn der andere Cashier noch da gewesen wäre um mich zu unterstützen...aber nö..da werd ich mutterseelen allein an ner vollen Kasse stehn gelassen und ich wusst nich mal wo ich Hilfe her krieg wenn ich was nicht weiß. Und wenn man seine Schnelligkeit nicht bei über 88 % hält, gibts n Anschiss...sorry aber das muss ich mir echt nicht gefallen lassen und im Interview wurde mit keinem Ton erwähnt, dass ich für die Kasse benutzt werde. Und das Verhalten der Leute war noch n Stück schlimmer, wie es in meim vorherigen Eintrag steht :( Und zudem hat das mit dem Autoteilen auch nicht wirklich geklappt, weil Jason mich immer schon 2 Std vor meinem Arbeitsbeginn hätte abliefern müssen...hab mir immer Gedanken gemacht, was andere sagen, wenn ich den Job hinschmeiße...aber warum eigentlich?! Ich bin nach USA gezogen um mein eigenes Leben zu leben - da kanns mir egal sein, was andere denken, die sind nicht in meiner Lage. Ich weiß zwar, dass der ein oder andere enttäuscht sein wird aber so isses nun halt. Ich bin für mein eigenes Leben verantwortlich und ich bin ja auch schon auf der Suche nach nem neuen Job. Bin grad dabei die application für Michael's aus zu füllen. Der Laden ist viel kleiner, bezeichnet sich nicht als "best company" und ich fühle mich dort wohler und könnte da 24/7 einkaufen gehn weil ich den Laden so mag. Ich frag mich was mich da geritten hat, als ich mich beim Target beworben hatte...pfff..ich glaub das war für den Anfang etwas zu hoch "gepockert" oder wie auch immer man das sagt. Bei Leuten die absolut null Rücksicht auf mich nehmen und von Anfang an 10000% Leistung von mir erwarten im Umgang mit Kunden, kann ich später noch arbeiten. Jason's Supervisor hat ihm gesagt, dass mein Resume kopiert wurde und bei allen Chefs liegt...aber so lang die eine Stelle noch nicht frei ist, gehts halt nicht weiter. Er gab Jason auch noch n Tip für mich, wo ich sonst noch was hinschicken könnte und vorher, als wir bei der Bank waren, hat unsere Bank-Dame gesagt, ich solls bei der Zeitung versuchen (hatte ich eh vor) und ich solle mich melden, wenn ich Probleme hätte, einen Job zu finden, sie kennt ziemlich viele Leute. (Aber darauf verlass ich mich nicht...die lieben Amis sind ja bekanntlich so oberflächlich..) Aber wie gesagt, jetzt probier ich es bei Michael's und werde morgen meine application dem Manager persönlich geben und mit ihm reden. Denn wenn man immer alles nur online macht oder an irgend nen Mitarbeiter abgibt, dann ist das alles so unpersönlich. Wenn ich mit dem Manager rede, dann kennt er das Gesicht zu meiner application und ich kann ihm auch so von mir erzählen.
So und jetzt will ich nicht mehr über den Job reden/schreiben: Jason hat gesagt, ich solle das einfach vergessen und nimmer dran denken. :) Bin froh dass er mich versteht und unterstützt. Bei ihm läufts übrigens super in der Arbeit und er vertritt den Assistant Manager so gut, dass schon so viele Mitarbeiter zu ihm kamen und ihm sagten, er würd den Job viel besser machen und ihnen würds arbeiten mehr Spaß machen, wenn Jason im Office ist und nicht der Assistant Manager. :) Na, wer weiß was da noch kommt...^^
So, genug von den Jobs....

11 comments:

Sabrina said...

Hi Alex, ich glaube nicht, dass jemand enttäuscht von dir sein wird nur weil du den Job nicht ausübst! Und selbst wenn -> dann ist er selber Schuld :) (und dann sollte er sich deinen Blog nochmal in aller Ruhe durchlesen :)) Ich find´s auf jeden Fall absolut in Ordnung und der nächste Job kommt bestimmt und dann läufts einfach besser! Du hast alles gegeben und ausnutzen und "unterbuttern" brauchst du dich ganz bestimmt nicht lassen. Ok, genug zum Job :) Wollte dir nur sagen, dass ich deine Entscheidung total unterstütze und dir die Daumen drück, dass du schnell einen neuen, angenehmen Job findest in dem du dich wohlfühlst!!! Liebe Grüsse aus LB, Sabrina

Alex said...

Danke Sabrina für die lieben Worte. :) Ich mach mir halt immer zu viele Gedanken, was andere von mir denken..daran muss ich noch arbeiten ^^ Und ich bin optimistisch...werd schon den rechten Job finden.^^

Sabrina said...

Falls es dir hilft: ich hab auch ganz schön lange gebraucht bis ich mir weniger Gedanken gemacht hab, ob ich´s den anderen Leuten allen recht mach :) Nun ist´s besser, aber so ganz kriegt man diese Einstellung sowieso nie weg *g* ... Hab übrigens auch schon nen Job nach 6 Monaten geschmissen - manchmal soll´s einfach nicht sein ... und am darauffolgenden Arbeitsplatz sitz ich nun schon seit über 5 Jahren ^^ Du bist so ´ne Liebe und Pfiffige -> natürlich findest du nen vernünftigen Job - da mach ich mir keine Sorgen :)

Sanna said...

Yay, dann mußt du da ja gar nicht mehr hin. Das ist ja das tolle an Amerika, wenn einem der eine Job nicht gefällt, sucht man sich etwas anders. ;-) Find ich super! Hoffe bei Michael's sind die netter! Gibt es in Huntsville denn deutsche Firmen? Sonst vielleicht mal da bewerben. Viel Glück!! Drück Dir die Daumen, dass Du einen netten Job findest der Dir Spaß macht!

Anonymous said...

hi alex....ich hatte ja die gleichen dummen gendanken wie du...als ich meinen job hingeworfen habe....so nach dem motto: oh je was sagen die anderen...aber weisste was? eigentlich ist das ganz egal...was die anderen sagen...es geht darum...dass DU glücklich bist....und wenn du das nicht warst...dann ist doch nicht schlimm....drück dir auf jeden fall fest die daumen für michael´s....
liebe grüße

silke

Anonymous said...

Hey my dearrrr alex;)
i somehow can open your blog now:)kinda happy lol though i can't read what you wrote here:D
but pics help a lot:D you and jason are having such a great time together!It's really really sweet:)hope you'll have a great day today;) can't wait to meet you:)
and keep blogging lol,will you put more pics here so i could understand a little bit ?lol.
oh by the way,it's huuu here;)
*hugzzzz*

-huuu<3

Jason said...

Kann zwar einloggen, aber nicht posten =/...
Yes, wie ich dir grad gesagt hab leibling. Ich will dich nicht so sehn weil es mir wichtig ist das es dir gut geht und du nicht sowas durchmachen musst. Ich glaub Target war halt irgendwie zu 'big' fuer den start, zu euberweltigend in der art. UNd ich, wie du, finds besser so auf didicated mentoring for a job anyway. I stand right next to you in your decision and are there to back you up =)
Ich liebe dich schatzi!!
Me

Beachflower said...

So liebe Alex, nun bin ich auch wieder auf deinem blog gelandet. Find ich gut, dass Du den Job geschmissen hast, wenns dir nicht taugt. Wie gesagt Du wirst das Richtige finden! Egal was andere sagen u. wie man sieht stehen eh alle hinter DIR :) Du hast also die richtigen Freunde LOL
Alles Liebe u. viel Glueck bei den job interviews. werd fest an Dich denken! Alles Liebe, Strandblume aus Wien :)

kristina+timo+amy said...

hey alex, ich sehe das wie du: DU bist da um DEIN eigenes leben zu leben und DEINE eigenen entscheidungen zu treffen!
und as is said b4: bei der unterstützung von der wichtigsten person, kann dir ja gar nix mehr passieren ;-)

alles liebe!
kristina

Silvia said...

Alex,
du wirst schon was passendes finden, ich habe auch so einen beschissenen Job hinter mir, habe vor Jahren mal bei Walmart sales floor gearbeitet und die haben auch mit den Leuten den Affen gemacht. Immer wenn man daneben gegriffen hat mit einem Job fuehlt man sich mies und fragt sich was andere darueber denken und man hat den ekligen Beigeschmack dass man es keinem recht machen kann. Aber das ist Quatsch, man braucht sich nicht schikanieren lassen und schlaflose Naechte zu verbringen.
Andere koennen sich ihre Meinung uebers quitten wohin stecken, denn die sind alle noch nie in deinen Schuhen in dem Moment gelaufen. Ich wuensch dir viel Glueck!
LG, Silvia

Anonymous said...

www.supper.ws